HOME
VON HARRIET OERKWITZ
11. DEZEMBER 2012

Die Perle finden – eine musikalische Reise

Einladung zu einem Seminar mit Sufi-Meister Dr. Seyed Azmayesh

Foto: Eva Mareike Knoche

Wir leben in einer Welt, die sich rastlos ändert. Ständig strömen Informationen und Anforderungen auf uns ein. Tag und Nacht fordern uns diese Impulse heraus, auf sie zu reagieren. Unsere Sinne werden überreizt – und auch wenn wir das gar nicht bemerken, kostet uns diese Rastlosigkeit viel von unserer Energie. Darum leiden heute viele Menschen unter Stress oder an Krankheiten, die von Stress verursacht sind.

Eine unserer großen Fragen lautet darum: Wie können wir uns wieder verbinden mit unserem inneren Selbst, wie können wir diese Verbindung offen halten? Wie finden wir einen stillen und ruhevollen Ort in uns selbst?

Es gibt einen Weg, der dies ermöglicht: eine Methode, die aus einem bestimmten Zweig der Sufi-Tradition stammt und schon seit Jahrhunderten angewendet worden ist. Diese Methode gründet auf einem Stufenweg bestimmter Rhythmen.

Die Tradition der Sufis ist ein überlieferter Lebensstil für Interessierte an einer spirituellen Praxis; eine Weiterführung der alten mystischen Schulung der Gnosis, wie wir sie aus dem frühen Christentum kennen. Die Grundidee der Sufis ist die Einheit, das “Einssein”. Im Wesentlichen gilt jedes menschliche Wesen hier als Teil eines einzigen Organismus, einer Einheit. Wenn der Mensch diese Einheit wirklich erlebt, als letztendliche Realität, löst sich sein Dasein, seine Identität auf in der Erfahrung eines umfassenden Einsseins, und damit in einem grenzenlosen Meer der Liebe.

Tiefe Ruhe, Stille, Vertrauen und neue Energie strömen aus einer solchen Erfahrung. Um sie hervorzurufen, arbeiten verschiedene Sufi-Schulen mit verschiedenen Methoden. Eine dieser Schulen, bekannt unter dem Namen "Der Pfad der substantiellen Entwicklung" gründet auf der sogenannten Wissenschaft der Rhythmen.

Das Prinzip dieser Methode ist leicht zu verstehen: Rhythmen, Schwingungen wirken tief in die Dynamik unseres Daseins – körperlich, emotional und spirituell. Durch bestimmte Rhythmen und ihre innere Schwingung können wir darum nicht nur Stress abbauen und ein neues Gleichgewicht finden in Geist, Herz und Seele. Wir können auch die eigentliche Natur unseres Daseins erkennen: unser wahres Selbst.

Der Weg zu unserem Selbst, zur Perle unserer Existenz, ist wie eine Reise. Als Fahrzeug dienen uns die Rhythmen und die Musik, in der die Rhythmen zum Ausdruck kommen. Die Perle zu finden heißt, in Berührung zu kommen mit einem ganz neuen, endlosen Kosmos, leuchtend beschrieben und gefeiert in den Gedichten bekannter Sufimeister wie Rumi, Hafis und Nizami. Es ist eine Methode, die weder teure Apparate braucht noch komplizierte Technologien – und auch keine musikalische Vorbildung.

Vom 29. Dezember 2012 bis 04. Januar 2013 findet ein Winter-Workshop mit Musik, Meditation und Impulsvorträgen in Hannover statt, mit Dr. Seyed Azmayesh, mit Unterstützung von Anne-Marie van den Bercken, einer Schülerin des Sufi Meisters Dr. Seyed Azmayesh.

Die Teilnehmenden werden die Rhythmen und die Kraft erfahren, die die Tätigkeit des Geistes beruhigt. Die Hirnstromwellen wechseln von Beta-Wellen (verbunden mit unserem normalen Wachbewusstsein) zu Alpha-Wellen (verbunden mit wacher Entspanntheit). Sehr rasch erreicht man so einen Zustand tiefer Meditation. Dies ist leicht zu lernen, und es braucht nicht viel Zeit, bis man an sich erste Resultate bemerkt. Alles was man braucht ist eine „Daf“, eine persische Rahmentrommel – die wir gern zur Verfügung stellen.

 

Weitere Informationen auch im Internet unter:

www.mystic-rhythms.eu

www.perledersufis.de

www.mehraby-verlag.de

 

Kontakt und Anmeldungen bei Eva M. Knoche unter info(at)perledersufis.de oder telefonisch unter 0171.7282497. Viel Freude!

 

Hinweis der Redaktion: Ein umfangreicher Artikel zum Daf-Spiel findet sich auch in folgendem Beitrag "Daf - ein Weg in die Stille".

Ich bin Unterstützer: Das Konzert der Stille ist und bleibt in meiner Wahrnehmung ein Geschenk an die Welt. Für die hochwertigen Gastbeiträge und für die oftmals umfangreichen Programmier-Leistungen bemühe ich mich stets um einen Wertausgleich. Wer mir dabei helfen möchte, den bitte ich um seine frEURO auf das Konto Harriet Oerkwitz/ Konzert der Stille, bei der DKB 120 300 00, Kontonummer 1012644777, Betreff: „Ich bin Unterstützer“. Da das Konzert der Stille nicht als gemeinnützige Organisation bewertet wird und somit nicht die Voraussetzung der § 68 ff der Abgabenordnung erfüllt, stelle ich keine Spendenbescheinigungen aus.
SCHLÜSSELWÖRTER 
EVA MAREIKE KNOCHE, DAF, STILLE, RUMI, SUFI, SEYED M. AZMAYESH, ANNE-MARIE VAN DEN BERCKEN, SEMINAR
ARTIKEL TEILEN UND EMPFEHLEN

ARTIKEL EMPFEHLUNGEN

0 KOMMENTAR(E)

KOMMENTIEREN

* Pflichtangaben
Benachrichtigen Sie mich über jeden weiteren Kommentar.