HOME
VON HARRIET OERKWITZ
12. JULI 2011

Ein Gute-Nacht-Gruss aus Afghanistan

Oder: Warum Wiegenlieder beruhigen und entspannen

Quelle: Catrin-Anja Eichinger

„Lieber Sohn, schlaf ein. Deine Mutter sitzt neben dir, mach dir keinen Sorgen. Du bist behütet, du weißt nichts von Gutem und von Schlechtem in dieser Welt. Deine Mutter berührt dich, legt ihre Hand auf das Gesicht, streichelt deine Haare. Damit du tief in den Schlaf findest. Liebe Blume, meine Tochter, schlaf ein. (...)“

Mit diesem Liedchen im Dari-Dialekt ist auch Manija in den Schlaf gewiegt worden. Immer wieder hat ihre Mutter die Zeilen wiederholt, bis sich Manija beruhigte, nicht mehr abgelenkt war, sich entspannte. 

Wiegenlieder - in Dari oder in deutscher Sprache - sind harmonisch, sanft, melodisch. Ihr Rhythmus ist gleichmäßig, frei von harten Akzenten, die Melodiebögen sind weit und weich. Für das Kind ist der gleichförmige, vertraute Ausdruck der Stimme wichtig. Bei einer Taktfrequenz von 60 - 80 Schlägen pro Minute wirkt die so genannte „trophotrope“ Musik besonders beruhigend auf den Herzschlag und die Atmung. Der Begriff „trophotrop“ aus der Musiktherapie bezeichnet den Zustand des vegetativen Nervensystems, wenn die Leistungsfähigkeit wieder hergestellt wird.

Heute – 30 Jahre später – tröstet Manija ihre eigenen Lieblinge Yusuf und Lina mit den repetierenden, monotonen Versen. Sie hat nie recherchiert, woher der Kinderreim stammt. Sie erzählt, dass ihre Familie Kakal, die 1976 aus Kabul nach Hamburg geflüchtet ist, kleine Geschichten, Versreime und Liedtexte mündlich weitergereicht hat. Bücher gab es wenige, obwohl Manijas Mutter als Lehrerin arbeitete. 

Bis heute ist die afghanische Musik dadurch gekennzeichnet, dass sie nicht in Noten festgehalten ist. Die Musikwissenschaft der Völker, Nationalitäten und Stämme in Afghanistan - in den historischen und in den bestehenden Grenzen - ist eine junge. 

Und so bleibt dieses afghanische Schlaflied ein behüteter Schatz.

"Gute Nacht" sagt das Konzert der Stille.

Manija Biebow singt ein afghanisches Wiegenlied

Ich bin Unterstützer: Das Konzert der Stille ist und bleibt in meiner Wahrnehmung ein Geschenk an die Welt. Für die hochwertigen Gastbeiträge und für die oftmals umfangreichen Programmier-Leistungen bemühe ich mich stets um einen Wertausgleich. Wer mir dabei helfen möchte, den bitte ich um seine frEURO auf das Konto Harriet Oerkwitz/ Konzert der Stille, bei der DKB 120 300 00, Kontonummer 1012644777, Betreff: „Ich bin Unterstützer“. Da das Konzert der Stille nicht als gemeinnützige Organisation bewertet wird und somit nicht die Voraussetzung der § 68 ff der Abgabenordnung erfüllt, stelle ich keine Spendenbescheinigungen aus.
VERÖFFENTLICHT IN
SCHLÜSSELWÖRTER 
WIEGENLIED, MANIJA BIEBOW, AFGHANISTAN, MUSIKTHERAPIE, ENTSPANNUNG
ARTIKEL TEILEN UND EMPFEHLEN

ARTIKEL EMPFEHLUNGEN

0 KOMMENTAR(E)

KOMMENTIEREN

* Pflichtangaben
Benachrichtigen Sie mich über jeden weiteren Kommentar.