HOME
VON HARRIET OERKWITZ
30. SEPTEMBER 2012

Mai Cocopelli und der kleine Yogi

Zauberhafte Kinder-CD mit Yogaliedern und Geschichten

Cover des Albums
Cover: Mai Cocopelli

Mit ihrer CD „Mai Cocopelli und der kleine Yogi“ führt Österreichs beliebteste Kinderliedermacherin Kinder in die Welt des Yoga ein. Die Liederabfolge des einstündigen Albums ist aufgebaut wie eine Yoga-Session, die mit Begrüßung und Warmmachen beginnt und in der Anspannung und Entspannung einander abwechseln. Mit fröhlichen Songs wie „Schmetterling“ oder „Yogakind“ werden die kleinen Yogis dazu angeregt, sich voller Freude zu bewegen. Andere Lieder wie „Namasté“ oder „Ich & Du“ vermitteln den kleinen und großen Zuhörern Wertschätzung und Respekt füreinander.

Auch den „Sonnengruß“, eine der bekanntesten Yoga-Übungen, hat Mai Cocopelli zu einem Kinderlied gemacht. In eine wunderschöne Melodie gekleidet, erlernen die Kinder spielerisch die Bewegungen: „Meine Stirn, die küsst den Boden, und ich liege auf dem Bauch. Strecke hoch meinen Kopf, wie eine Schlange es auch kann. Liebe Sonne, bei meinem Gruß lach mich an.“

Als Interpretin und Multi-Instrumentalistin beweist Mai ihre Vielseitigkeit. Mal brüllt die Sängerin wie ein Löwe, kläfft dann wie ein Hund und singt anschließend wieder mit warmer Stimme. Dabei ist ihr Timbre für Kinder und Eltern immer sehr präsent und angenehm unaufdringlich. Feinfühlig lädt sie die Kinder zum Entspannen und Zuhören ein.

Fantasievoll sind die von Barbara Schauer liebevoll gezeichneten kleinen Yogis, die durchs Booklet führen. Bereits beim ersten Hinsehen vermitteln sie Freude und regen an, die Yoga-Übungen selbst auszuprobieren. Barbara „Liera“ Schauer ist die Erfinderin des „kleinen Yogi“. An einem schönen Nachmittag zeichnete sie den putzigen Freund, der Erwachsenen und Kindern die hilfreichen Erklärungen für die richtige Haltung der Yogaübungen geben soll. Mai stimmte spontan die ersten Melodien dazu ein und die Idee für das Album war geboren.

Zwei unterhaltsame Geschichten – „Der Regenbogenbaum“ und „Herr Udara“ – und eine 7-minütige Traumreise „Mein wunderbarer Körper“ der Wortspielerin Lena Wiesbauer machen das Album zu einer aufregenden Reise durch die inneren Bilder und Motive dieser Jahrtausende alte, geistige Tradition. „Mai Cocopelli und der kleine Yogi“ ist somit ein idealer Einstieg für Kinder, die sich gemeinsam mit ihren Eltern mit Yoga beschäftigen möchten oder für Eltern, die ihren Kindern diese wunderbare, gedankliche Welt näher bringen wollen.

Also: Ziehen Sie sich bequeme Kleidung an, legen Sie das Album ein und machen Sie mit. Namasté.

 

Sonnengruß

Text und Musik: Mai Cocopelli

 

Guten Morgen, liebe Sonne, ich bin da und grüße dich.

Hallo Hände, seid ihr munter? Tanzt nun hoch zum Himmelslicht.

Nun begrüße ich die Erde, vielen Dank, dass du mich trägst.

Schau mal an, wie sich mein rechtes Bein gekonnt nach hinten legt.

 

Liebe Sonne, schau doch her, mein linkes Bein streckt sich auch.

Meine Stirn, die küsst den Boden, und ich liege auf dem Bauch.

Strecke hoch meinen Kopf, wie eine Schlange es auch kann.

Liebe Sonne, bei meinem Gruß lache mich an.

 

Mein Pop wächst hoch hinaus, vielleicht kommt ein Pups heraus.

Und mein Körper, der sieht aus wie das Dach von einem Haus.

Rechtes Bein, komm nach vorn, hab dich lang nicht mehr gesehn.

Nun das linke Bein dazu, denn ich will auf der Erde stehn.

 

Guten Morgen, liebe Welt, schau ich wink dir freundlich zu.

Ich bin munter und zufrieden und sing für dich "Hallo du!"

Falt die Hände hoch zum Gruße und ich atme ganz tief ein.

Freue mich auf meinen Tag, denn er wird ganz besonders sein.

 

Und weil ich mag, weil's mir gefällt

und weil ich kann, fang ich von vorne an. 

Ich bin Unterstützer: Das Konzert der Stille ist und bleibt in meiner Wahrnehmung ein Geschenk an die Welt. Für die hochwertigen Gastbeiträge und für die oftmals umfangreichen Programmier-Leistungen bemühe ich mich stets um einen Wertausgleich. Wer mir dabei helfen möchte, den bitte ich um seine frEURO auf das Konto Harriet Oerkwitz/ Konzert der Stille, bei der DKB 120 300 00, Kontonummer 1012644777, Betreff: „Ich bin Unterstützer“. Da das Konzert der Stille nicht als gemeinnützige Organisation bewertet wird und somit nicht die Voraussetzung der § 68 ff der Abgabenordnung erfüllt, stelle ich keine Spendenbescheinigungen aus.
SCHLÜSSELWÖRTER 
MAI COCOPELLI, DER KLEINE YOGI, YOGA, KINDER, ÖSTERREICH, BARBARA SCHAUER, SONNENGRUSS
ARTIKEL TEILEN UND EMPFEHLEN

ARTIKEL EMPFEHLUNGEN

0 KOMMENTAR(E)

KOMMENTIEREN

* Pflichtangaben
Benachrichtigen Sie mich über jeden weiteren Kommentar.